Andachten-Gedanken2020-11-29T20:51:52+01:00

Herzlich willkommen in unserer Gemeinde im Essener Westen.

Die Christuskirche in der Röntgenstrasse ist seit 1903 das Zentrum der evangelischen Gemeinde Essen – Altendorf. Hier finden sonntags um 10 Uhr die Gottesdienste statt.

Wenn Sie unsere Gemeinde kennen lernen wollen, oder wenn Sie Fragen zu Amtshandlungen oder dem Gemeindeleben haben, wenden Sie sich bitte an die Pfarrer der Gemeinde, Pfarrer Walter oder Pfarrer Knopp.

Oder noch besser, kommen Sie am Sonntag um 10 Uhr in den Gottesdienst. Sie werden dort freundliche Menschen finden, die Ihnen gerne behilflich sind und nach dem Gottesdienst gibt es immer noch einen Kaffee in der Kirche, wir freuen uns sehr auf Sie.

Eine ausfühliche Chronik der ersten 125 Jahre Christuskirche (1877 – 2002) von Klaus Schomburg finden Sie hier:
Chronik-Kirchengemeinde-ELKEA-V4-19

Fr, 04.12.20    16.00 Uhr  STA      Pfr. Knopp
So, 06.12.20   10.00 Uhr  CHK     Walter/Knopp/Mausehund (Verabschiedung Pfr. Walter)
So, 13.12.20   10.00 Uhr  CHK     Pfr. Knopp
So, 20.12.20   10.00 Uhr  CHK     Pfr. Knopp
Do, 24.12.20   14.30 Uhr  CHK     Pfr. Knopp (nur mit Anmeldung!) bes. für Risikogruppen
Do, 24.12.20   16.00 Uhr  CHK     Pfr. Knopp (nur mit Anmeldung!) bes. für Familien
Do, 24.12.20   17.30 Uhr  GZO    Posaunenchor/Weihnachtsliedersingen “open air” (mit Anmeldung!)
Do, 24.12.20   23.00 Uhr  CHK     Präd. Basmer/Flötenensemble (nur mit Anmeldung!)
Fr, 25.12.20    10.00 Uhr  CHK     Pfr. Knopp
Sa, 26.12.20    KEIN GOTTESDIENST
So, 27.12.20    10.00 Uhr  CHK     Pfr. Knopp
Do, 31.12.20   18.00 Uhr  CHK     Pfr. Knopp
Fr, 01.01.20    11.00 Uhr  CHK     Präd. Basmer

Taufgottesdienste nach Absprache!

Abkürzungen:
CHK=Christuskirche, WSH=Wilhelm-Selle-Haus,
GZO=Gemeindezentrum Ohmstraße, STA=Pflegeheim St. Anna, SMH=St. Mariä Himmelfahrt, GZA=Gemeindezentrum Altendorf, Haedenkampstraße
A=Abendmahl, T=Taufe, KK=Kirchencafé

Liebe Gemeindeglieder und Gäste,

seit der Wiederaufnahme unserer Gottesdienste im Juni ist wegen der hohen Ansteckungsgefahr die Anzahl der Sitzplätze in der Christuskirche begrenzt.
Das gilt in besonderer Weise für die Weihnachtsgottesdienste. Da am Heiligen Abend erfahrungsgemäß deutlich mehr Menschen kommen als üblich, müssen wir leider ein Anmeldeverfahren durchführen.

Sie können sich bis zum 13. Dezember per Email unter christuskirche-altendorf@web.de oder persönlich nach den Sonntagsgottesdiensten an einem ausgewiesenen Stehtisch anmelden. Wir brauchen dafür Ihren Namen, Anschrift, Telefonnummer und den gewünschten Termin – dieses bitte für jede teilnehmende Person.

Es wurde ein Sitzplan mit nummerierten Plätzen erstellt. Nach dem 13. Dezember werden die Plätze unter Berücksichtigung der vorgeschriebenen Abstände vergeben. Sie bekommen dann per Email oder telefonisch Bescheid von uns.

Bitte melden Sie sich auch an, wenn Sie am Weihnachtsliedersingen mit dem Posaunenchor am 24.12.20 um 17.30 Uhr im Innenhof des GZO teilnehmen möchten.

Und noch etwas: Kommen Sie bitte rechtzeitig (mindestens 20 Minuten vor Beginn) zum Gottesdienst, da es eine Weile dauert, alle Gottesdienstbesucher zu registrieren und an ihren Platz zu führen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.
Wir freuen uns auf Sie!

Das Presbyterium der Ev. Lutherkirchengemeinde Essen-Altendorf

Im Gottesdienst am 06.12.20 (2. Advent) wird unser langjähriger Gemeindepfarrer Hermann Walter in den Ruhestand verabschiedet.
Sein Pfarrbruder Wolfgang Knopp schreibt dazu:

Pfarrer Hermann Walter geht in den Ruhestand!

Gleis 6 Essen Hbf, S-Bahn Richtung Bochum. Seit 1979 mein täglicher Abfahrtsort zur Uni Bochum, aber eben nicht nur meiner; ein dynamischer junger Mann mit schwarzem Schnäuzer fiel mir dort auf, ich hatte ihn im Seminar auch schon gesehen. Irgendwie sprachen wir uns an und ab diesem Zeitpunkt verlief unser Leben in parallelen Schritten. Die Examen haben wir zusammen gemacht und bei der Vorbereitung dazu Tonnen von Tabak geraucht und Hektoliter Kaffee zusammen getrunken, unsere Frauen geheiratet, über Büchern gebrütet, unsere Kinder fast zur gleichen Zeit bekommen, in Nachbargemeinden zur gleichen Zeit das Pfarramt angetreten, Großeltern geworden zu fast gleicher Zeit und seit 20 Jahren in derselben Gemeinde zusammen Pfarrer. Und jetzt gehen wir zusammen in den Ruhestand, fast gleichzeitig.

Sie ahnen schon, da können Zeilen zu Hermann´s Abschied nicht distanziert sein. In der Kirche nennen wir uns Brüder und Schwestern, eine Floskel, und manchmal fragt man sich, wenn das meine Familie sein soll, wie komm ich da bloß wieder raus? Ich will in eine Pflegefamilie!

Klingt ein wenig dick aufgetragen, ist es auch, aber es ist so auch wahr und genau so gemeint. Hermann ist für mich im besten Sinne ein Bruder, einer auf den ich stolz bin, stolz, dass ich zu seiner  Familie gehören darf.

Obwohl wir in Nachbargemeinden waren, hatten wir über Jahre ein paralleles Leben, genug mit uns selbst zu tun, aber als wir 2000 eine Gemeinde wurden, war es, als hätten wir immer eng zusammen gearbeitet.

Ich schätze Hermann´s Humor, seine unaufgeregte, ruhige, scharf und punktgenau analysierende Art, seinen Rat, seinen überschauenden Blick auf das große Ganze, den ich schon aus körperlichen Gründen nicht habe, und seinen Mut, unkonventionelle Wege zu gehen, wozu mir der Mut fehlt.

Die Raucherpause wird sehr fehlen und eine verquarzte Sakristei, die Schmacht auf Zigaretten macht.

Ich bin sicher, er wird der Gemeinde irgendwie auch erhalten bleiben, vielleicht kommen wir beide dann zusammen als Rentner in den Gottesdienst, nehmen neben Ulrike auf der Orgelbühne Platz und, ähnlich wie Stadler und Waldorf in der Sesamstrasse, überziehen wir die sich mühenden Jungkollegen mit beißendem, aber lieb gemeintem Spott.

Lieber Hermann, danke für eine tolle Zeit in der Hoffnung, dass wir uns nicht aus den Augen und Herzen verlieren werden.

Viele Menschen in Altendorf haben dich in ihr Herz geschlossen und vielen warst du mehr als nur der Pfarrer, vielen bist du Bruder geworden, ein besonderer Freund.

Glück auf, Hermann!

Dein Bruder Wolfgang

Leider kann es aufgrund der Corona-Situation keine anschließende Gemeindefeier geben. Stattdessen kommt der Posaunenchor und spielt nach dem Gottesdienst auf dem Kirchvorplatz Adventslieder zum Mitsingen. Darauf freuen wir uns schon – herzliche Einladung!

01.06.20 (Pfingstmontag)

Orgelmusik 16_Martin Hagner: Freut euch, ihr Christen alle (EG 129)

31.05.20 (Pfingstfest)

Orgelmusik 15_Samuel Scheidt: Komm, Gott Schöpfer, Heiliger Geist (EG 126)

24.05.20 (Exaudi)

Orgelmusik 14_Zsolt Gárdonyi: Heilger Geist, du Tröster mein (EG 128)

21.05.20 (Christi Himmelfahrt)

Orgelmusik 13_Sigfrid Karg-Elert: Jesus Christus herrscht als König (EG 123)

17.05.20 (Rogate)

Orgelmusik 12_Felix Mendelssohn Bartholdy: Vater unser im Himmelreich (EG 344)

10.05.20 (Kantate)

Orgelmusik 11_Ingo Bredenbach: Du meine Seele, singe (EG 302)

03.05.20 (Jubilate)

Orgelmusik 10_Karl-Peter Chilla: Die ganze Welt, Herr Jesu Christ (EG 110)

26.04.20 (Misericordias Domini)

Orgelmusik 09_Johann Pachelbel: Der Herr ist mein getreuer Hirt (EG 274)

19.04.20 (Quasimodogeniti)

Orgelmusik 08_Karl-Peter Chilla: Mit Freuden zart zu dieser Fahrt (EG 108)

13.04.20 (Ostermontag)

Orgelmusik 07_Karl-Peter Chilla: Wir wollen alle fröhlich sein (EG 100)

12.04.20 (Ostersonntag)

Orgelmusik 06_Johann Sebastian Bach: Christ lag in Todesbanden (EG 101)

10.04.20 (Karfreitag)

Orgelmusik 05_Josef Gabriel Rheinberger: O Haupt voll Blut und Wunden (EG 85)

09.04.20 (Gründonnerstag)

Orgelmusik 04_Thomas Riegler: Das Wort geht von dem Vater aus (EG 223)

05.04.20 (Palmsonntag)

Orgelmusik 03_Johannes Brahms: Herr, stärke mich, dein Leiden zu bedenken (EG 91)

29.03.20 (Judika)

Orgelmusik  02_Johann Sebastian Bach: O Mensch, bewein dein Sünde groß (EG 76)

22.03.20 (Lätare)

Orgelmusik 01_Marcel Dupré: Korn, das in die Erde (EG 98)

50.000 bis 70.000 Euro gehen an einem gewöhnlichen Sonntag in den Gottesdiensten an Kollekten ein – Gelder, die die Projekte, für die gesammelt wird, fest eingeplant haben. Nun, da die Gottesdienste in unseren Kirchen abgesagt sind, bleiben auch die Klingelbeutel im Schrank. Mit verheerenden Folgen für die Projekte: Ihnen brechen die Finanzmittel, die sie durch die Kollekten erwarten konnten, weg.
Deswegen ist die Online-Kollekte so wichtig. In Kooperation mit der KD-Bank gibt es die Möglichkeit, per PayPal oder Kreditkarte zu zahlen.

https://www.kd-onlinespende.de/organisation/ev-kirche-im-rheinland/display/frame.html

Unter diesem Link finden Sie für jeden Sonn- und Feiertag den Spendenzweck, für den in den Gottesdiensten gesammelt worden wäre. So können Sie Ihre Spende online in den digitalen Klingelbeutel legen:
Wählen Sie die Kollekte, für die Sie spenden möchten, tragen Sie den Betrag in das Feld unterhalb der Kollektenbeschreibung ein und wählen Sie die Bezahlvariante aus. Auf Wunsch können Sie auch eine Zuwendungsbestätigung erhalten, die Sie einkommensteuermindernd einsetzen können. Wir weisen jedoch darauf hin, dass für Spenden bis zu einem Betrag von € 200,- vereinfachte Nachweispflichten gelten, d.h. der Kontoauszug reicht als Nachweis aus.
Vielen Dank!

Bis auf Weiteres fallen die Veranstaltungen aus.
Änderungen sind möglich:

Programm-Ehepaarkreis-2020

Bis auf Weiteres fallen die Veranstaltungen aus.

Programm Männerkreis 2020

Genießen sie einen Flug über unsere Christuskirche und einen Blick nach innen!

Zum hundertjährigen Jubiläum war eine weitere Renovierung der Christuskirche notwendig: Wind und Wetter und der Zahn der Zeit hatten doch sehr an ihr genagt. So wurde in einem ersten Arbeitsgang das Gemäuer der Kirche aufwendig restauriert – und in einem zweiten Arbeitsgang dann auch das Innere der Kirche modern und zeitgemäß gestaltet.  Auch hierzu waren mehr als zehn Jahre notwendig. Und selbstverständlich haben Altendorfer Christen ihre Liebe zu ihrer Kirche mit persönlichem Einsatz und Spenden unter Beweis gestellt.

Blickfang der Christuskirche ist das Kreuz im Altarraum:  Es stellt die Kreuzigung Christi zugleich als seine Auferstehung und seine Krönung zum Herrn im Himmel und auf Erden dar. Durch eine wunderschöne und nach kirchenjahreszeitlich wechselnden Beleuchtung kommt dieses Kreuz des Töpfermeisters Wim Mühlendyck wunderbar zur Geltung.

Ein weiteres Highlight im Rücken der Gottesdienstbesucher stellt die Schukeorgel dar.  Auf diesem  Meisterstück der Orgelbaukunst wird nicht nur der Gesang und Lobpreis der gottesdienstlichen Gemeinde begleitet, sondern sie erklingt auch bei den Konzerten in der Christuskirche. So ist die Christuskirche nicht nur der Mittelpunkt der gottesdienstlichen Gemeinde, sondern auch ein musikalisch – kulturelles Zentrum in unserem Stadtteil.

Handle stets so, dass die Grundlage Deiner Handlung zum allgemeinen Gesetz erhoben werden kann.

Kant

Darkness cannot drive out darkness; only light can do that. Hate cannot drive out hate; only love can do that.

Martin Luther King, Jr.

God cannot give us a happiness and peace apart from Himself, because it is not there. There is no such thing.

C. S. Lewis

Click edit button to change this text.

Button Text
Your Content Goes Here