In der Musik hat Gott den Menschen die Erinnerung an das verlorene Paradies hinterlassen.

Hildegard von Bingen

Kantorin Ulrike Jerosch

Tel.: 0201-4781151

E-Mail: dujerosch@aol.com

Interessenten für die Chöre und das Ensemble sind herzlich willkommen!

Nehmen Sie vorher aber bitte Kontakt zu Frau Jerosch bzw. Frau Aldenhoven auf.

MUSIKTERMINE OKTOBER `18 BIS JANUAR `19

43. ALTENDORFER KONZERT NACH WEIHNACHTEN

Sonntag, 06.01.2019, 16.00 Uhr

Christuskirche, Röntgenstraße 14

Es musizieren kirchliche und weltliche Chöre und Ensembles aus dem Stadtteil,
u.a. Chor und Blockflötenensemble der Christuskirche und der Posaunenchor Essen-Altendorf.

Eintritt: 5 Euro

Diese Veranstaltung wird von der Bezirksvertretung III und dem Kulturbüro der Stadt Essen gefördert.

 

KAMMERKONZERT

Samstag, 13.10.2018, 16.00 Uhr

Christuskirche, Röntgenstraße 14

Werke von Georg Friedrich Händel, Henry Eccles, William Boyce, Wolfgang Amadeus Mozart, Clarence Cliffe u.a.

Blockflötenensemble der Christuskirche (Annika Rupp, Claudia Rupp, Kerstin Lang, Heike Remy, Winfried Henkel)
Regina Baguette – Djembé
Ellen Maria Jerosch – Viola und Pauken
Ulrike Jerosch – Klavier und Leitung

Eintritt frei

Mittwoch, 26.12.2018, 10.00 Uhr (2. Weihnachtstag)

Gemeindezentrum Ohmstraße 9

Kammermusik

 

Montag, 24.12.2018, 23.00 Uhr (Lichtergottesdienst)

Christuskirche, Röntgenstraße 14

Chor und Blockflötenensemble der Christuskirche

 

Montag, 24.12.2018, 17.00 Uhr (Christvesper)

Christuskirche, Röntgenstraße 14

Posaunenchor Essen-Altendorf

Kammermusik

Ellen Maria Jerosch – Viola
Ulrike Jerosch – Klavier

 

Sonntag, 16.12.2018, 15.00 Uhr (3. Advent)

Gemeindezentrum, Ohmstraße 9

Advents- und Weihnachtsliedersingen mit dem Posaunenchor Essen-Altendorf

 

Dienstag, 11.12.2018, 14.00 Uhr

Gemeindezentrum, Ohmstraße 9

Frauenchor zur Senioren-Adventsfeier im 2. Bezirk

 

Mittwoch, 05.12.2018, 14.30 Uhr

Gemeindezentrum, Ohmstraße 9

Frauenchor zur Senioren-Adventsfeier im 1. Bezirk

 

Sonntag, 02.12.2018, 17.00 Uhr (1. Advent)

Christuskirche, Röntgenstraße 14

Chor der Christuskirche

 

Freitag, 30.11.2018, 16.00 Uhr

Kath. Alten- und Pflegeheim St. Anna, Oberdorfstraße 55a

Frauenchor

 

Sonntag, 25.11.2018, 10.00 Uhr (Ewigkeitssonntag)

Christuskirche, Röntgenstraße 14

Chor der Christuskirche

  • J. S. Bach: Zion hört die Wächter singen aus BWV 140
  • F. Mendelssohn: Wer bis an das Ende beharrt aus dem „Elias“ op. 70
  • K. Heizmann: Wer auf Gott vertraut (Denn er hat seinen Engeln befohlen)

 

Sonntag, 18.11.2018, 10.00 Uhr

Christuskirche, Röntgenstraße 14

  • Johann Sebastian Bach (1685 – 1750): Fantasia und Fuga c-moll  BWV 537
  • Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847): Cavatina „Sei getreu bis in den Tod“ aus dem Oratorium Paulus op. 36

Ulrike Jerosch – Orgel

 

Freitag, 09.11.2018, 16.00 Uhr

Kath. Alten- und Pflegeheim St. Anna, Oberdorfstraße 55a

Frauenchor

 

Sonntag, 07.10.2018, 10.00 Uhr (Erntedankfest)

Gemeindezentrum, Ohmstraße 9

Chor der Christuskirche

  • J. S. Bach: Ehre und Preis sei Gott, dem Herren in der Höhe
  • J. Rutter: Schau auf die Welt (Look at the world)
  • Möge die Straße uns zusammenführen

Chorkonzert am 30. September 2018 in der Christuskirche

In der Reihe „Momente der Ewigkeit IV“ fand am 30.09.2018 in der Christuskirche eine Geistliche Abendmusik mit Werken von J. S. Bach, A. Vivaldi und G. A. Homilius statt.
Etwa 120 Besucher lauschten der Musik und sparten nicht mit Beifall.
Viele kamen im Anschluss noch miteinander ins Gespräch und gingen gleichermaßen bewegt wie beschwingt nach Hause.

Poetische Nacht am 2. Juni 2018 in der Christuskirche

Am 2. Juni 2018 fand in der Christuskirche die 12. Poetische Nacht statt.
Das Team hatte Gedichte, Prosa-Texte und Musik zu einem Zitat von Stevens herausgesucht: „Die Welt um uns ist so bunt und lebendig, wie wir sie uns machen.“
Schönes, Nachdenkliches und Humorvolles erfreute rund 40 Gäste. Zur Erinnerung an diesen Abend wurden bunte Papierschmetterlinge verschenkt. Wer noch Zeit hatte, konnte den Tag bei Getränken und Knabbereien ausklingen lassen.

Humor gehört dazu!

„Chorsingen ist Diktatur, da ist von Demokratie keine Spur. Die Sänger singen, singen, singen immer nur, was der Chorleiter will, ganz stur!“

Text und Musik: Dieter Wellmann